IAA: MERCEDES-BENZ – AUTONOMES FAHREN – S INTELLIGENT DRIVE

Autonomes Fahren

Frankfurt – CCM News. Als erster Autohersteller der Welt hat Mercedes-Benz mit dem Forschungsfahrzeug S 500 INTELLIGENT DRIVE im August 2013 auf historischer Strecke gezeigt, dass auch im Überland- und Stadtverkehr autonomes Fahren möglich ist. Am Vorabend der IAA veröffentlicht Mercedes-Benz die Details dieser bislang einzigartigen Fahrt.

Die rund 100 Kilometer lange Route von Mannheim nach Pforzheim folgte den Spuren der Pionierin Bertha Benz, die auf dieser Strecke vor genau 125 Jahren die erste automobile Fernfahrt gewagt hatte. Im dichten Verkehr des 21. Jahrhunderts musste die selbstständig fahrende S-Klasse hochkomplexe Situationen meistern — mit Ampeln, Kreisverkehren, Fußgängern, Radfahrern und Straßenbahnen. Die Besonderheit: Dieser wegweisende Erfolg wurde nicht durch den Einsatz extrem teurer Spezialtechnologie, sondern mithilfe seriennaher Technik realisiert wie sie ähnlich bereits heute in der neuen E- und S-Klasse verfügbar ist. Damit markiert das Projekt einen Meilenstein auf dem Weg zum autonomen Fahren.

Für Mercedes-Benz bedeutet autonomes Fahren keinesfalls den Fahrer aus dem Fahrersitz zu verbannen. Selbstfahrende Fahrzeuge werden sicherlich Teil zukünftiger Mobilität sein, heute aber sind sie zunächst einmal der nächste konsequente, technologische Schritt auf dem Weg zum unfallfreien Fahren.

Der S-500 INTELLIGENT DRIVE ist Teil einer langen Tradition von Mercedes-Benz Forschungsfahrzeugen. Seit Anfang der 1980er-Jahre hat Mercedes-Benz 14 Forschungsfahrzeuge vorgestellt – vom Auto 2000 des Jahres 1981 bis zum F 125! von 2011. Die Serie dieser faszinierenden Hightech-Automobile unterstreicht, wie konsequent und vorausschauend die Ingenieure von Mercedes-Benz Kernthemen aus Forschung und Technologie in wegweisende Lösungen für die Zukunft umsetzen. Viele Systeme aus den Forschungsfahrzeugen, die vor Jahren noch als Utopie galten, sind heute bei Mercedes-Benz im Serieneinsatz.